Montag, 28. November 2022
Notruf: 122

Unterabschnittsübung in den Volksschulen

Eine Woche vor den großen Ferien übten wir in der Volksschule Karlstetten und Volksschule Neidling jeweils ein Einsatzszenario.

Um 8 Uhr ging es zu einem angenommenen Brand in der VS – Karlstetten, wo ein defektes Gerät zumindest für Rauchentwicklung im Erdgeschoß sorgte.

Vorbildlich und kontrolliert wurden die Schulkinder vom Lehrpersonal aus dem Gebäude gebracht und im Schulgarten, dem Sammelplatz, versammelt.
Es stellt sich heraus, dass zwei Kinder abgängig waren bzw. im Gebäude verblieben waren.

Die mit Atemschutz ausgerüsteten Suchmannschaften der Feuerwehren konnten die vermissten Kinder rasch auffinden und in Sicherheit bringen. Der Brand konnte anschließend schnell gelöscht werden und die Räumlichkeiten mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit werden.

Nach einer kurzen Nachbesprechung ging es für den gesamten Unterabschnitt 3 zum zweiten Übungsobjekt in die Volksschule Neidling.
Gegen 10 Uhr war auch in der VS-Neidling starke Rauchentwicklung im Werkraum feststellbar. Auch hier waren zwei Kinder nicht auffindbar. Alle anderen Personen sind ebenfalls in den Schulgarten evakuiert worden.

Die Atemschutztrupps konnten die vermissten Personen zügig auffinden und aus dem Gefahrenbereich bringen.

In der anschließen Nachbesprechung wurden aufgedeckte Verbesserungsmöglichkeiten angesprochen und Aufgaben abgeleitet.

Danke an alle beteiligten Personen für die Unterstützung und Durchführung dieser wichtigen Übung.
Insbesondere auch Danke an alle Schulkinder fürs vorbildliche Verhalten 😊.

 

Karlstetten:

 

 

Neidling:

 

 

 

 

 

 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.